Amalfiküste

Blaue Grotte

Die Grotta Azzurra gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes. Viele Generationen ließen sich bereits vom blauen, sphärischen Licht begeistern.

1826 wurde die berühmte Grotte, die von abergläubischen Einheimischen generell gemieden wird, von dem deutschen Maler Ernst Fries und dem polnischen Dichter August Kopisch wieder entdeckt.

Millionen von Touristen haben sich seitdem durch die Grotte karren lassen. Angesichts der Tatsache, dass die Tour durch die Grotte Azzurra mit einem großen Aufwand verbunden ist und nicht immer ein Ereignis darstellt und ebenfalls auf Grund der gewaltigen Menschenmassen, sollte man vielleicht sein Geld lieber in eine Bootsfahrt rund um die Grotte investieren. Diese Alternative ist nicht weniger attraktiv und bringt eindeutig mehr Freude.

Grotta Azzurra
Grotta Azzurra
Monte Solaro
Monte Solaro


Costa Amalfitana Die Amalfiküste beginnt im Süden Eine Landschaft wie ein Gedicht Pompeji und eine Lawine aus heißer Glut Amalfi - Die Stadt Amalfi - Blühende Seemacht Die Flaniermeile der Stadt Il Duomo, der Dom von Amalfi Ravello Positano - Vom Fischerdorf zum Badeort Von Sorrent nach Salerno Capri Capri - mal mondän, mal bodenständig Marina Grande - Ankunft auf Capri Piazza Umberto Anacapri Von Anacapri zum Monte Solaro Blaue Grotte Mit dem Boot zur Grotta Azzurra Ischia Stadt Ischia Procida Amalfiküste Spezialitäten Impressum

Ähnliche Seiten: Grotta Azzurra, Monte Solaro, Blaue Grotte
Diese Seite: Blaue Grotte - 19/25